Gefunden werden

Ich optimieren ihre Webseite

Optimierung für Suchmaschinen (SEO)

Die Optimierung einer Webseite ist notwendig, wenn der Zweck der Website der Verkauf von Waren oder Dienstleistungen ist. Das nennt sich SEO.
Damit SEO gelingt, ist eine gute Zusammenarbeit zwischen Webdesigner und Kunde wichtig. Denn wenn der Kunde den Inhalt bearbeitet, muss er minimale Kenntnisse von SEO haben. Das Ziel dieses Artikels ist es, grundlegendes Wissen für den Redaktor weiter zu geben.

Ich erwähne hier einen fiktiven Fall: Der Kunde vereinbart, das seine Website für die Suchmaschinen optimiert wird. Ein Tag nach der Optimierung reklamiert er, dass die Seite nicht zu finden ist. Was der Kunde nicht weiss: Google lässt sich bis zu vier Wochen Zeit, bis die Arbeit mit der Optimierung Frucht trägt. 

Zudem ist Suchmaschinenoptimierung eine Sache, die meistens nicht einmalig erledigt werden kann. Die Webseite muss mit Google Analytics und Google Search Console beobachtet werden und es müssen allenfalls Massnahmen ergriffen werden. 

Am besten ist es, wenn schon beim Design der Webseite an SEO gedacht wird. Sonst sind manchmal kostspielige Umstellungen notwendig.

Hüten Sie sich vor unseriösen Angeboten, die Ihnen in einer kurzfristigen Aktion zu viel versprechen. Es braucht meistens eine längere Zeit, bis Ihre Seite besser rankt. Dass Sie auf den ersten Platz kommen, kann Ihnen in den allerwenigsten Fällen versprochen werden.

Was wird bei einer Optimierung gemacht?

Ich gebe hier einen kurzen Überblick der wichtigsten Ranking-Faktoren, die jeder kennen sollte, der die Website selber mit Inhalten und Bildern bearbeitet. Gutes Ranking hängt nicht nur vom SEO-Experten ab, sondern auch vom Redakteur. SEO ist wie ein Uhrwerk: Jedes Rad muss optimal eingestellt werde.

Gute Inhalte sind das A und O einer Website. Meistens liefert der Kunde den Text und wird ihn auch aktualisieren.
Die Inhalte müssen den Leser treffend über das Angebot oder das Ziel der Webseite orientieren. Es dürfen keine Floskeln oder Kopien von anderen Webseiten eingefügt werden. 
Der Text muss fehlerfrei sein. Das lässt sich mit Tools überprüfen. Aber auch andere Kriterien spielen eine Rolle, wie Schlüsselworte und gute Überschriften.

Der Kunde muss sich überlegen, mit welchen Schlüsselwörtern seine Seite gefunden wird. Was soll bei Google eingegeben werden, damit seine Website gefunden wird?
Diese Schlüsselworte müssen im Text  und in den Überschriften erscheinen.

Schnelle Websites bekommen ein besseres Ranking. Jeder kann die Geschwindigkeit seiner Seite mit dem Speed Test  Gtmetrix selber testen. Liegt der PageSpeed Score bei über 80 % (grün) und die Ladezeit ist kleiner als 3 Sekunden, so ist die Geschwindigkeit gut. 

Links verbindet eine Webseite mit einer anderen. Das sind z.B. Menüs. Die Links und Menüs sollten die Schlüsselworte enthalten.

Bei der Optimierung werden die Bilder für eine gute Ladegeschwindigkeit so klein wie möglich gemacht. Zudem werden die Bilder,  wenn möglich, nach den Schlüsselwörtern benannt. Ganz wichtig ist, dass die alternativen Titel für Behinderte gesetzt werden. Denn die Suchmaschinen sind auch blind, können aber anhand der Alt-Texte die Bedeutung der Bilder erkennen.
In WordPress können die Alternativtexte unter Media gesetzt werden. Dies muss schon beim Hochladen des Bildes gemacht werden, da die Texte später nicht mehr synchronisiert werden.
Bei Joomla! setzt der Editor JCE die Alternativtexte automatisch. Es empfiehlt sich, diese zu überprüfen und sinnvoll anzupassen.
In HTML sieht es wie folgt aus:

src="wartung.jpg" alt="wartung" />

Achte darauf, dass jeder Beitrag am korrekten Ort erscheint. Keine wilde Ansammlung von unterschiedlichsten Beiträgen am falschen Ort!

Schlechte Position bei Google?

Ist Ihre Website bei Google oder anderen Suchmaschinen weit hinten positioniert, rufen Sie mich an. Ich kläre ab, ob eine Optimierung mit vernünftigem Aufwand möglich ist.